Das Autoportal für Alle, die sich umfassend auf einen Blick über nahezu
alle Automarken und jede Typenklasse im Vergleich informieren wollen

SKODA
SKODA
SKODA
SKODA
SKODA
SKODA
SKODA

SKODA Fabia
SKODA

SKODA Fabia

Neue Bestwerte in Sachen
Verbrauch und Emissionen

Verbrauch reduziert sich auf bis zu 3,1 Liter
auf 100 km – Clever verbunden: Innovative
Konnektivität dank SmartLink- und SmartGate

Die dritte Generation des SKODA Fabia besticht mit deutlich geschärfter, dynamischer Formensprache und sportlichen Proportionen sowie innovativen Sicherheits-, Komfort- und Infotainmentsystemen. Ein Highlight ist die Vernetzung des SKODA Fabia mit dem Smartphone via SmartLink und SmartGate. Trotz des Mehr an Technik und Ausstattung ist die Neuauflage um bis zu 65 kg leichter und um bis zu 17 Prozent sparsamer. Bei Verbrauch und Emissionen des SKODA Fabia erzielten die Entwickler neue Bestwerte: Der Kraftstoffverbrauch reduziert sich auf bis zu 3,1 l/100 km.

Kein anderer Kleinwagen bietet so viel Kofferraumvolumen wie der SKODA Fabia. Das Gepäckteil fasst 330 Liter, bei umgeklappter Rücksitzbank erhöht sich das Volumen auf 1.150 Liter. Im Fahrgastraum ist die Kopffreiheit für Fahrer und Beifahrer gewachsen, obwohl der ŠKODA Fabia insgesamt flacher wurde.
Insgesamt sind für den Fabia vier Benzinmotoren und drei Dieselaggregate im Angebot. Alle Motoren erfüllen die EU-6-Abgasnorm und verfügen über Start-Stopp-Automatik und Bremsenergierückgewinnung (Rekuperation). Das Benziner-Leistungsspektrum reicht von 60 bis 110 PS. Die neue Dreizylinder-Dieselpalette bietet 75 bis 105 PS. Als Getriebe kommen moderne Handschalter oder automatische Direktschaltgetriebe zum Einsatz.
Komplett neu konzipiert wurden die Infotainmentsysteme des SKODA Fabia. Die Technik basiert auf dem sogenannten Modularen Infotainment-Baukasten (MIB) von Volkswagen und ermöglicht eine Reihe von attraktiven Anwendungen. Erstmals gibt es Touchdisplays mit Wischfunktion. Vier Radiosysteme sind im Angebot. Der ŠKODA Fabia bietet die Möglichkeit, Fahrzeug und Smartphone auf einfache Weise zu vernetzen. Das funktioniert über die sogenannte SmartLink-Technik. Sie ermöglicht die Darstellung und Bedienung ausgewählter Anwendungen (Apps) des Smartphones auf dem Bildschirm des Infotainmentsystems. SmartLink umfasst die Standards MirrorLinkTM, Apple CarPlay und Android Auto. Zudem erhält der neue SKODA Fabia die Funktion SmartGate. Damit kann man bestimmte Fahrzeugdaten in eigenen Apps auf dem Smartphone zeigen, speichern und nutzen. So kann der Nutzer beispielsweise mit einer neu entwickelten SKODA Drive-App für jede gefahrene Strecke sehen, wie effizient sein Fahrverhalten ist. Die MFA Pro-App ermöglicht es, auf dem Smartphone erweiterte Bordcomputer-Funktionen zu verfolgen.

Die dritte Generation des SKODA Fabia besticht mit deutlich geschärfter, dynamischer Formensprache und sportlichen Proportionen sowie innovativen Sicherheits-, Komfort- und Infotainmentsystemen. Ein Highlight ist die Vernetzung des SKODA Fabia mit dem Smartphone via SmartLink und SmartGate. Trotz des Mehr an Technik und Ausstattung ist die Neuauflage um bis zu 65 kg leichter und um bis zu 17 Prozent sparsamer. Bei Verbrauch und Emissionen des SKODA Fabia erzielten die Entwickler neue Bestwerte: Der Kraftstoffverbrauch reduziert sich auf bis zu 3,1 l/100 km.

Kein anderer Kleinwagen bietet so viel Kofferraumvolumen wie der SKODA Fabia. Das Gepäckteil fasst 330 Liter, bei umgeklappter Rücksitzbank erhöht sich das Volumen auf 1.150 Liter. Im Fahrgastraum ist die Kopffreiheit für Fahrer und Beifahrer gewachsen, obwohl der ŠKODA Fabia insgesamt flacher wurde.
Insgesamt sind für den Fabia vier Benzinmotoren und drei Dieselaggregate im Angebot. Alle Motoren erfüllen die EU-6-Abgasnorm und verfügen über Start-Stopp-Automatik und Bremsenergierückgewinnung (Rekuperation). Das Benziner-Leistungsspektrum reicht von 60 bis 110 PS. Die neue Dreizylinder-Dieselpalette bietet 75 bis 105 PS. Als Getriebe kommen moderne Handschalter oder automatische Direktschaltgetriebe zum Einsatz.
Komplett neu konzipiert wurden die Infotainmentsysteme des SKODA Fabia. Die Technik basiert auf dem sogenannten Modularen Infotainment-Baukasten (MIB) von Volkswagen und ermöglicht eine Reihe von attraktiven Anwendungen. Erstmals gibt es Touchdisplays mit Wischfunktion. Vier Radiosysteme sind im Angebot. Der ŠKODA Fabia bietet die Möglichkeit, Fahrzeug und Smartphone auf einfache Weise zu vernetzen. Das funktioniert über die sogenannte SmartLink-Technik. Sie ermöglicht die Darstellung und Bedienung ausgewählter Anwendungen (Apps) des Smartphones auf dem Bildschirm des Infotainmentsystems. SmartLink umfasst die Standards MirrorLinkTM, Apple CarPlay und Android Auto. Zudem erhält der neue SKODA Fabia die Funktion SmartGate. Damit kann man bestimmte Fahrzeugdaten in eigenen Apps auf dem Smartphone zeigen, speichern und nutzen. So kann der Nutzer beispielsweise mit einer neu entwickelten SKODA Drive-App für jede gefahrene Strecke sehen, wie effizient sein Fahrverhalten ist. Die MFA Pro-App ermöglicht es, auf dem Smartphone erweiterte Bordcomputer-Funktionen zu verfolgen.

Die dritte Generation des SKODA Fabia besticht mit deutlich geschärfter, dynamischer Formensprache und sportlichen Proportionen sowie innovativen Sicherheits-, Komfort- und Infotainmentsystemen. Ein Highlight ist die Vernetzung des SKODA Fabia mit dem Smartphone via SmartLink und SmartGate. Trotz des Mehr an Technik und Ausstattung ist die Neuauflage um bis zu 65 kg leichter und um bis zu 17 Prozent sparsamer. Bei Verbrauch und Emissionen des SKODA Fabia erzielten die Entwickler neue Bestwerte: Der Kraftstoffverbrauch reduziert sich auf bis zu 3,1 l/100 km.

Kein anderer Kleinwagen bietet so viel Kofferraumvolumen wie der SKODA Fabia. Das Gepäckteil fasst 330 Liter, bei umgeklappter Rücksitzbank erhöht sich das Volumen auf 1.150 Liter. Im Fahrgastraum ist die Kopffreiheit für Fahrer und Beifahrer gewachsen, obwohl der ŠKODA Fabia insgesamt flacher wurde.
Insgesamt sind für den Fabia vier Benzinmotoren und drei Dieselaggregate im Angebot. Alle Motoren erfüllen die EU-6-Abgasnorm und verfügen über Start-Stopp-Automatik und Bremsenergierückgewinnung (Rekuperation). Das Benziner-Leistungsspektrum reicht von 60 bis 110 PS. Die neue Dreizylinder-Dieselpalette bietet 75 bis 105 PS. Als Getriebe kommen moderne Handschalter oder automatische Direktschaltgetriebe zum Einsatz.
Komplett neu konzipiert wurden die Infotainmentsysteme des SKODA Fabia. Die Technik basiert auf dem sogenannten Modularen Infotainment-Baukasten (MIB) von Volkswagen und ermöglicht eine Reihe von attraktiven Anwendungen. Erstmals gibt es Touchdisplays mit Wischfunktion. Vier Radiosysteme sind im Angebot. Der ŠKODA Fabia bietet die Möglichkeit, Fahrzeug und Smartphone auf einfache Weise zu vernetzen. Das funktioniert über die sogenannte SmartLink-Technik. Sie ermöglicht die Darstellung und Bedienung ausgewählter Anwendungen (Apps) des Smartphones auf dem Bildschirm des Infotainmentsystems. SmartLink umfasst die Standards MirrorLinkTM, Apple CarPlay und Android Auto. Zudem erhält der neue SKODA Fabia die Funktion SmartGate. Damit kann man bestimmte Fahrzeugdaten in eigenen Apps auf dem Smartphone zeigen, speichern und nutzen. So kann der Nutzer beispielsweise mit einer neu entwickelten SKODA Drive-App für jede gefahrene Strecke sehen, wie effizient sein Fahrverhalten ist. Die MFA Pro-App ermöglicht es, auf dem Smartphone erweiterte Bordcomputer-Funktionen zu verfolgen.

SKODA Fabia

rag-Verlag Georg Grafetstätter
Georg Grafetstätter
Internetportale, Verlag,
Freier Journalist und Autor


Telefon: 0170 2083621