Das Autoportal für Alle, die sich umfassend auf einen Blick über nahezu
alle Automarken und jede Typenklasse im Vergleich informieren wollen

Kia
Kia
Kia
Kia
Kia
Kia
Kia

Kia pro-cee'd
Kia

Kia pro-cee'd

Sportliches Auftreten
und kompakte Klasse

Hoher Basis-Komfort – Individuelles Design
mit markanter Optik – Starke und effiziente
Motoren – Ein Cockpit wie im Flugzeug

Die zweite Generation des Kia pro_cee’d verbindet eigenständiges Design mit Technik und Komfort der fünftürigen cee’d-Modelle. Der sportliche Dreitürer bringt hinsichtlich Technik und Komfort alle Neuerungen mit, die auch seine Schwestermodelle auszeichnen. In Länge (4,31 Meter), Breite (1,78 Meter) und Radstand (2,65 Meter) ist der Kia pro_cee’d identisch mit dem fünftürigen Grundmodell. Doch sein Design weist deutliche Unterschiede auf, die dem Dreitürer eine eigenständige, markante Optik verleihen.

Der Kia pro_cee’d wird mit effizienten Motoren angeboten. Der hochmoderne1,6-Liter-Benziner mit 135 PS beschleunigt in 9,9 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h und erreicht in der Spitze 195 km/h. Mit EcoDynamics-Ausstattung (inkl. Start-Stopp-System und Energie-Regenerationssystem) verbraucht der Kia pro_cee’d 1.6 GDI durchschnittlich 6,0 Liter Benzin pro 100 km und hat eine CO2-Emission von 137 g pro km. Noch sparsamer ist der 128 PS starke Kia pro_cee’d 1.6 CRDi, der serienmäßig mit EcoDynamics ausgestattet ist. Er verbraucht durchschnittlich 3,8 Liter Kraftstoff pro 100 km und hat eine CO2-Emission von 100 g pro km. Der Turbodiesel beschleunigt in 11,9 Sekunden von null auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 188 km/h.
Der Kia pro_cee’d verfügt standardmäßig über ein Sechsgang-Schaltgetriebe. Für den 1.6 GDI ist alternativ ein Direktschaltgetriebe erhältlich (optional für SPIRIT). Dieses Doppelkupplungsgetriebe lässt sich über Schaltwippen am Lenkrad auch manuell schalten und ermöglicht so eine betont sportliche Fahrweise.
Auch das Interieur der zweiten pro_cee’d-Generation wurde grundlegend neu gestaltet und vermittelt durch seine hohe Qualität ein Premiumgefühl. Das Armaturenbrett erinnert in seinem klaren, schlichten Aufbau an ein Flugzeug-Cockpit. Damit der Fahrer alle Funktionen bequem bedienen kann, wurden die Sitzhöhe, die Platzierung und Höhe der Armlehnen, die Pedal-Einheit und generell die ergonomischen Bedingungen verändert. Jeder pro_cee’d verfügt ab Werk über einen höhenverstellbaren Fahrersitz sowie ein höhen- und tiefenverstellbares Lenkrad.

Die zweite Generation des Kia pro_cee’d verbindet eigenständiges Design mit Technik und Komfort der fünftürigen cee’d-Modelle. Der sportliche Dreitürer bringt hinsichtlich Technik und Komfort alle Neuerungen mit, die auch seine Schwestermodelle auszeichnen. In Länge (4,31 Meter), Breite (1,78 Meter) und Radstand (2,65 Meter) ist der Kia pro_cee’d identisch mit dem fünftürigen Grundmodell. Doch sein Design weist deutliche Unterschiede auf, die dem Dreitürer eine eigenständige, markante Optik verleihen.

Der Kia pro_cee’d wird mit effizienten Motoren angeboten. Der hochmoderne1,6-Liter-Benziner mit 135 PS beschleunigt in 9,9 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h und erreicht in der Spitze 195 km/h. Mit EcoDynamics-Ausstattung (inkl. Start-Stopp-System und Energie-Regenerationssystem) verbraucht der Kia pro_cee’d 1.6 GDI durchschnittlich 6,0 Liter Benzin pro 100 km und hat eine CO2-Emission von 137 g pro km. Noch sparsamer ist der 128 PS starke Kia pro_cee’d 1.6 CRDi, der serienmäßig mit EcoDynamics ausgestattet ist. Er verbraucht durchschnittlich 3,8 Liter Kraftstoff pro 100 km und hat eine CO2-Emission von 100 g pro km. Der Turbodiesel beschleunigt in 11,9 Sekunden von null auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 188 km/h.
Der Kia pro_cee’d verfügt standardmäßig über ein Sechsgang-Schaltgetriebe. Für den 1.6 GDI ist alternativ ein Direktschaltgetriebe erhältlich (optional für SPIRIT). Dieses Doppelkupplungsgetriebe lässt sich über Schaltwippen am Lenkrad auch manuell schalten und ermöglicht so eine betont sportliche Fahrweise.
Auch das Interieur der zweiten pro_cee’d-Generation wurde grundlegend neu gestaltet und vermittelt durch seine hohe Qualität ein Premiumgefühl. Das Armaturenbrett erinnert in seinem klaren, schlichten Aufbau an ein Flugzeug-Cockpit. Damit der Fahrer alle Funktionen bequem bedienen kann, wurden die Sitzhöhe, die Platzierung und Höhe der Armlehnen, die Pedal-Einheit und generell die ergonomischen Bedingungen verändert. Jeder pro_cee’d verfügt ab Werk über einen höhenverstellbaren Fahrersitz sowie ein höhen- und tiefenverstellbares Lenkrad.

Die zweite Generation des Kia pro_cee’d verbindet eigenständiges Design mit Technik und Komfort der fünftürigen cee’d-Modelle. Der sportliche Dreitürer bringt hinsichtlich Technik und Komfort alle Neuerungen mit, die auch seine Schwestermodelle auszeichnen. In Länge (4,31 Meter), Breite (1,78 Meter) und Radstand (2,65 Meter) ist der Kia pro_cee’d identisch mit dem fünftürigen Grundmodell. Doch sein Design weist deutliche Unterschiede auf, die dem Dreitürer eine eigenständige, markante Optik verleihen.

Der Kia pro_cee’d wird mit effizienten Motoren angeboten. Der hochmoderne1,6-Liter-Benziner mit 135 PS beschleunigt in 9,9 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h und erreicht in der Spitze 195 km/h. Mit EcoDynamics-Ausstattung (inkl. Start-Stopp-System und Energie-Regenerationssystem) verbraucht der Kia pro_cee’d 1.6 GDI durchschnittlich 6,0 Liter Benzin pro 100 km und hat eine CO2-Emission von 137 g pro km. Noch sparsamer ist der 128 PS starke Kia pro_cee’d 1.6 CRDi, der serienmäßig mit EcoDynamics ausgestattet ist. Er verbraucht durchschnittlich 3,8 Liter Kraftstoff pro 100 km und hat eine CO2-Emission von 100 g pro km. Der Turbodiesel beschleunigt in 11,9 Sekunden von null auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 188 km/h.
Der Kia pro_cee’d verfügt standardmäßig über ein Sechsgang-Schaltgetriebe. Für den 1.6 GDI ist alternativ ein Direktschaltgetriebe erhältlich (optional für SPIRIT). Dieses Doppelkupplungsgetriebe lässt sich über Schaltwippen am Lenkrad auch manuell schalten und ermöglicht so eine betont sportliche Fahrweise.
Auch das Interieur der zweiten pro_cee’d-Generation wurde grundlegend neu gestaltet und vermittelt durch seine hohe Qualität ein Premiumgefühl. Das Armaturenbrett erinnert in seinem klaren, schlichten Aufbau an ein Flugzeug-Cockpit. Damit der Fahrer alle Funktionen bequem bedienen kann, wurden die Sitzhöhe, die Platzierung und Höhe der Armlehnen, die Pedal-Einheit und generell die ergonomischen Bedingungen verändert. Jeder pro_cee’d verfügt ab Werk über einen höhenverstellbaren Fahrersitz sowie ein höhen- und tiefenverstellbares Lenkrad.

Kia pro-cee'd

rag-Verlag Georg Grafetstätter
Georg Grafetstätter
Internetportale, Verlag,
Freier Journalist und Autor


Telefon: 0170 2083621