Das Autoportal für Alle, die sich umfassend auf einen Blick über nahezu
alle Automarken und jede Typenklasse im Vergleich informieren wollen

Hyundai
Hyundai
Hyundai
Hyundai
Hyundai
Hyundai
Hyundai

Hyundai H350
Hyundai

Hyundai H350

Leistungsstarker Transporter
oder Kleinbus mit 14 Sitzplätzen

Klug durchdachtes Konzept sorgt für viel
Effizienz, Komfort und Sicherheit – Enorme
Ladekapazität von bis zu fünf Europaletten

Der Hyundai H350 gibt es als leistungsstarken Transporter oder als Kleinbus-Version mit insgesamt 14 Sitzplätzen. Den Antrieb des Kastenwagens, der mit maximal 12,9 Kubikmeter Ladevolumen und einer Kapazität von bis zu fünf Europaletten für vielfache Anforderungen bestens gewappnet ist, übernimmt ein 2,5 Liter großer Common-Rail-Dieseldirekteinspritzer. Das Turbo-Triebwerk wird mit 150 oder 170 PS und Sechsganggetriebe angeboten. Großen Wert legte man beim Hyundai H350 auf Sicherheit und Effizienz: So ist eine verbrauchsreduzierende Start-Stop-Automatik ebenso serienmäßig wie eine Fahrdynamikregelung mit Überschlagschutz, eine leistungsfähige Bremsanlage mit Scheibenbremsen rundum, Bremsassistent und Berganfahrhilfe. Die unverbindliche Preisempfehlung für den in den zwei Ausstattungsvarianten Eco und Profi angebotenen Hyundai H350 beginnt bei 30.980 Euro. Darin enthalten ist eine dreijährige Neuwagengarantie, die ohne Kilometer-Begrenzung gilt.

Das Fahrerhaus, mit großflächig an kritischen Stellen angebrachten Dämmmaterialien wirkungsvoll gegen Motor- und Fahrgeräusche abgeschirmt, lässt sich je nach Ausstattungsvariante ganz auf individuelle Einsatzbereiche zuschneiden. So sind auf Wunsch zum Beispiel Klimaanlage, Radio, Audioanlage inklusive Bluetooth-Freisprecheinrichtung oder Navigationssystem lieferbar. Der serienmäßige Fahrerairbag wird optional um einen Airbag für den Beifahrer ergänzt. Den Komfort steigern Warmluftzusatzheizung oder Standheizung, während ein digitaler Tachograph, elektrisch von innen verstell- und beheizbare Außenspiegel, Licht- und Regensensor oder Einparkhilfen den praktischen Nutzen in den Mittelpunkt stellen. Im täglichen Einsatz hilfreiche Dienste leistet auch die Rückfahrkamera. Ihr Bild vom Bereich hinter dem Fahrzeug wird entweder im Navigationsbildschirm oder auf einem im Innenrückspiegel verborgenen Monitor widergegeben.

Aber auch ohne Extras weiß der Hyundai  H350 mit umfangreicher Serienausstattung zu überzeugen: Eine Zentralverriegelung mit schlüsselintegrierter Fernbedienung ist ebenso serienmäßig wie elektrische Fensterheber, Bordcomputer oder Kartenleselampen.

Besonders angenehm geht es an Bord der Ausstattungsvariante Profi zu: Gegenüber der Eco-Variante bietet sie zusätzlich u. a. eine Geschwindigkeitsregelanlage und dank serienmäßiger 3-Sitzer-Ausführung zusätzliche Ablageflächen unter der Beifahrersitzbank. Auch für den Laderaum bietet Hyundai Individualisierungsmöglichkeiten.

Der Hyundai H350 gibt es als leistungsstarken Transporter oder als Kleinbus-Version mit insgesamt 14 Sitzplätzen. Den Antrieb des Kastenwagens, der mit maximal 12,9 Kubikmeter Ladevolumen und einer Kapazität von bis zu fünf Europaletten für vielfache Anforderungen bestens gewappnet ist, übernimmt ein 2,5 Liter großer Common-Rail-Dieseldirekteinspritzer. Das Turbo-Triebwerk wird mit 150 oder 170 PS und Sechsganggetriebe angeboten. Großen Wert legte man beim Hyundai H350 auf Sicherheit und Effizienz: So ist eine verbrauchsreduzierende Start-Stop-Automatik ebenso serienmäßig wie eine Fahrdynamikregelung mit Überschlagschutz, eine leistungsfähige Bremsanlage mit Scheibenbremsen rundum, Bremsassistent und Berganfahrhilfe. Die unverbindliche Preisempfehlung für den in den zwei Ausstattungsvarianten Eco und Profi angebotenen Hyundai H350 beginnt bei 30.980 Euro. Darin enthalten ist eine dreijährige Neuwagengarantie, die ohne Kilometer-Begrenzung gilt.

Das Fahrerhaus, mit großflächig an kritischen Stellen angebrachten Dämmmaterialien wirkungsvoll gegen Motor- und Fahrgeräusche abgeschirmt, lässt sich je nach Ausstattungsvariante ganz auf individuelle Einsatzbereiche zuschneiden. So sind auf Wunsch zum Beispiel Klimaanlage, Radio, Audioanlage inklusive Bluetooth-Freisprecheinrichtung oder Navigationssystem lieferbar. Der serienmäßige Fahrerairbag wird optional um einen Airbag für den Beifahrer ergänzt. Den Komfort steigern Warmluftzusatzheizung oder Standheizung, während ein digitaler Tachograph, elektrisch von innen verstell- und beheizbare Außenspiegel, Licht- und Regensensor oder Einparkhilfen den praktischen Nutzen in den Mittelpunkt stellen. Im täglichen Einsatz hilfreiche Dienste leistet auch die Rückfahrkamera. Ihr Bild vom Bereich hinter dem Fahrzeug wird entweder im Navigationsbildschirm oder auf einem im Innenrückspiegel verborgenen Monitor widergegeben.

Aber auch ohne Extras weiß der Hyundai  H350 mit umfangreicher Serienausstattung zu überzeugen: Eine Zentralverriegelung mit schlüsselintegrierter Fernbedienung ist ebenso serienmäßig wie elektrische Fensterheber, Bordcomputer oder Kartenleselampen.

Besonders angenehm geht es an Bord der Ausstattungsvariante Profi zu: Gegenüber der Eco-Variante bietet sie zusätzlich u. a. eine Geschwindigkeitsregelanlage und dank serienmäßiger 3-Sitzer-Ausführung zusätzliche Ablageflächen unter der Beifahrersitzbank. Auch für den Laderaum bietet Hyundai Individualisierungsmöglichkeiten.

Der Hyundai H350 gibt es als leistungsstarken Transporter oder als Kleinbus-Version mit insgesamt 14 Sitzplätzen. Den Antrieb des Kastenwagens, der mit maximal 12,9 Kubikmeter Ladevolumen und einer Kapazität von bis zu fünf Europaletten für vielfache Anforderungen bestens gewappnet ist, übernimmt ein 2,5 Liter großer Common-Rail-Dieseldirekteinspritzer. Das Turbo-Triebwerk wird mit 150 oder 170 PS und Sechsganggetriebe angeboten. Großen Wert legte man beim Hyundai H350 auf Sicherheit und Effizienz: So ist eine verbrauchsreduzierende Start-Stop-Automatik ebenso serienmäßig wie eine Fahrdynamikregelung mit Überschlagschutz, eine leistungsfähige Bremsanlage mit Scheibenbremsen rundum, Bremsassistent und Berganfahrhilfe. Die unverbindliche Preisempfehlung für den in den zwei Ausstattungsvarianten Eco und Profi angebotenen Hyundai H350 beginnt bei 30.980 Euro. Darin enthalten ist eine dreijährige Neuwagengarantie, die ohne Kilometer-Begrenzung gilt.

Das Fahrerhaus, mit großflächig an kritischen Stellen angebrachten Dämmmaterialien wirkungsvoll gegen Motor- und Fahrgeräusche abgeschirmt, lässt sich je nach Ausstattungsvariante ganz auf individuelle Einsatzbereiche zuschneiden. So sind auf Wunsch zum Beispiel Klimaanlage, Radio, Audioanlage inklusive Bluetooth-Freisprecheinrichtung oder Navigationssystem lieferbar. Der serienmäßige Fahrerairbag wird optional um einen Airbag für den Beifahrer ergänzt. Den Komfort steigern Warmluftzusatzheizung oder Standheizung, während ein digitaler Tachograph, elektrisch von innen verstell- und beheizbare Außenspiegel, Licht- und Regensensor oder Einparkhilfen den praktischen Nutzen in den Mittelpunkt stellen. Im täglichen Einsatz hilfreiche Dienste leistet auch die Rückfahrkamera. Ihr Bild vom Bereich hinter dem Fahrzeug wird entweder im Navigationsbildschirm oder auf einem im Innenrückspiegel verborgenen Monitor widergegeben.

Aber auch ohne Extras weiß der Hyundai  H350 mit umfangreicher Serienausstattung zu überzeugen: Eine Zentralverriegelung mit schlüsselintegrierter Fernbedienung ist ebenso serienmäßig wie elektrische Fensterheber, Bordcomputer oder Kartenleselampen.

Besonders angenehm geht es an Bord der Ausstattungsvariante Profi zu: Gegenüber der Eco-Variante bietet sie zusätzlich u. a. eine Geschwindigkeitsregelanlage und dank serienmäßiger 3-Sitzer-Ausführung zusätzliche Ablageflächen unter der Beifahrersitzbank. Auch für den Laderaum bietet Hyundai Individualisierungsmöglichkeiten.

Hyundai H350

rag-Verlag Georg Grafetstätter
Georg Grafetstätter
Internetportale, Verlag,
Freier Journalist und Autor


Telefon: 0170 2083621