Das Autoportal für Alle, die sich umfassend auf einen Blick über nahezu
alle Automarken und jede Typenklasse im Vergleich informieren wollen

Hyundai
Hyundai
Hyundai
Hyundai
Hyundai
Hyundai
Hyundai

Hyundai i40 Kombi
Hyundai

Hyundai i40 Kombi

Viel Platz für das Gepäck
einer ganzen Familie

Komfort ohne Grenzen: gekühlte Sitze und
beheiztes Lenkrad – Für Sicherheit: Spurhalte-
assistent, adaptives Fahrlicht und Knieairbag

Im Innenraum des Hyundai i40 finden fünf Insassen jede Menge Raum zum Wohlfühlen. Auch das Gepäck einer ganzen Familie findet reichlich Platz: Das durch eine große, weit öffnende Heckklappe zugängliche Ladeabteil misst 553 Liter und kann bei Bedarf auf bis zu 1.719 Liter vergrößert werden. Auch technisch weist der i40 eine ganzes Bündel innovativer Sicherheits- und Komfortmerkmale auf: Ein Knieairbag für den Fahrer, Spurhalteassistent, adaptives Kurvenlicht oder ein vollautomatischer Einparkassistent zählen ebenso zu den verfügbaren Ausstattungsdetails wie beheizbares Lenkrad, kühlbare Vordersitze und ein Gepäckraumordnungssystem. Der markant gestaltete Kombi

bietet darüber hinaus ein günstiges Preis-/Wert-Verhältnis: Inklusive fünf Jahren Fahrzeuggarantie, fünf Jahren Mobilitätsgarantie und fünf Hyundai Sicherheits-Checks in den ersten fünf Jahren startet der Fünftürer bei 23.940 Euro für den i40 Kombi 1.6 Comfort.
Weitere herausragende Eigenschaften des i40 Kombi sind leistungsstarke und effiziente Triebwerke. Zur Wahl stehen ein 1,6-Liter-Benzin-Direkteinspritzer mit 135 PS, ein erstmals angebotener 2,0-Liter-Ottomotor mit 177 PS, ebenfalls mit Benzin-Direkteinspritzung, sowie ein Common-Rail-Diesel-Direkteinspritzer mit 1,7 Liter Hubraum, der in zwei Leistungsstufen angeboten wird. Die beiden Selbstzünder, 116 oder 136 PS stark, sind darüber hinaus als blue-Version verfügbar, die unter anderem mit Start-/Stop-Automatik ausgerüstet ist und den ohnehin günstigen Kraftstoffkonsum weiter verringert. So begnügt sich zum Beispiel der i40 blue 1.7 CRDi mit lediglich 4,3 Litern Diesel Gesamtverbrauch auf 100 Kilometern.
Einstiegsmodell ist der i40 Comfort. Er bietet unter anderem mit sieben Airbags, Berganfahrassistent, aktiven Kopfstützen, elektrisch verstell- und beheizbaren Außenspiegeln, elektronischer Parkbremse, Lichtsensor und Nebelscheinwerfern bereits ein umfangreiches Seriensicherheitspaket samt variable Lenkunterstützung Flex Steer.
Wie in der Businessclass dürfen sich die Eigner des i40 Style fühlen. Denn dann erweitern unter anderem Geschwindigkeitsregelanlage, Zwei-Zonen-Klimaautomatik mit automatischer Anti-Beschlagregelung für die Windschutzscheibe, Sitzheizung vorne und elektrisch einstellbarer Fahrersitz die Serienausstattung.

Im Innenraum des Hyundai i40 finden fünf Insassen jede Menge Raum zum Wohlfühlen. Auch das Gepäck einer ganzen Familie findet reichlich Platz: Das durch eine große, weit öffnende Heckklappe zugängliche Ladeabteil misst 553 Liter und kann bei Bedarf auf bis zu 1.719 Liter vergrößert werden. Auch technisch weist der i40 eine ganzes Bündel innovativer Sicherheits- und Komfortmerkmale auf: Ein Knieairbag für den Fahrer, Spurhalteassistent, adaptives Kurvenlicht oder ein vollautomatischer Einparkassistent zählen ebenso zu den verfügbaren Ausstattungsdetails wie beheizbares Lenkrad, kühlbare Vordersitze und ein Gepäckraumordnungssystem. Der markant gestaltete Kombi

bietet darüber hinaus ein günstiges Preis-/Wert-Verhältnis: Inklusive fünf Jahren Fahrzeuggarantie, fünf Jahren Mobilitätsgarantie und fünf Hyundai Sicherheits-Checks in den ersten fünf Jahren startet der Fünftürer bei 23.940 Euro für den i40 Kombi 1.6 Comfort.
Weitere herausragende Eigenschaften des i40 Kombi sind leistungsstarke und effiziente Triebwerke. Zur Wahl stehen ein 1,6-Liter-Benzin-Direkteinspritzer mit 135 PS, ein erstmals angebotener 2,0-Liter-Ottomotor mit 177 PS, ebenfalls mit Benzin-Direkteinspritzung, sowie ein Common-Rail-Diesel-Direkteinspritzer mit 1,7 Liter Hubraum, der in zwei Leistungsstufen angeboten wird. Die beiden Selbstzünder, 116 oder 136 PS stark, sind darüber hinaus als blue-Version verfügbar, die unter anderem mit Start-/Stop-Automatik ausgerüstet ist und den ohnehin günstigen Kraftstoffkonsum weiter verringert. So begnügt sich zum Beispiel der i40 blue 1.7 CRDi mit lediglich 4,3 Litern Diesel Gesamtverbrauch auf 100 Kilometern.
Einstiegsmodell ist der i40 Comfort. Er bietet unter anderem mit sieben Airbags, Berganfahrassistent, aktiven Kopfstützen, elektrisch verstell- und beheizbaren Außenspiegeln, elektronischer Parkbremse, Lichtsensor und Nebelscheinwerfern bereits ein umfangreiches Seriensicherheitspaket samt variable Lenkunterstützung Flex Steer.
Wie in der Businessclass dürfen sich die Eigner des i40 Style fühlen. Denn dann erweitern unter anderem Geschwindigkeitsregelanlage, Zwei-Zonen-Klimaautomatik mit automatischer Anti-Beschlagregelung für die Windschutzscheibe, Sitzheizung vorne und elektrisch einstellbarer Fahrersitz die Serienausstattung.

Im Innenraum des Hyundai i40 finden fünf Insassen jede Menge Raum zum Wohlfühlen. Auch das Gepäck einer ganzen Familie findet reichlich Platz: Das durch eine große, weit öffnende Heckklappe zugängliche Ladeabteil misst 553 Liter und kann bei Bedarf auf bis zu 1.719 Liter vergrößert werden. Auch technisch weist der i40 eine ganzes Bündel innovativer Sicherheits- und Komfortmerkmale auf: Ein Knieairbag für den Fahrer, Spurhalteassistent, adaptives Kurvenlicht oder ein vollautomatischer Einparkassistent zählen ebenso zu den verfügbaren Ausstattungsdetails wie beheizbares Lenkrad, kühlbare Vordersitze und ein Gepäckraumordnungssystem. Der markant gestaltete Kombi

bietet darüber hinaus ein günstiges Preis-/Wert-Verhältnis: Inklusive fünf Jahren Fahrzeuggarantie, fünf Jahren Mobilitätsgarantie und fünf Hyundai Sicherheits-Checks in den ersten fünf Jahren startet der Fünftürer bei 23.940 Euro für den i40 Kombi 1.6 Comfort.
Weitere herausragende Eigenschaften des i40 Kombi sind leistungsstarke und effiziente Triebwerke. Zur Wahl stehen ein 1,6-Liter-Benzin-Direkteinspritzer mit 135 PS, ein erstmals angebotener 2,0-Liter-Ottomotor mit 177 PS, ebenfalls mit Benzin-Direkteinspritzung, sowie ein Common-Rail-Diesel-Direkteinspritzer mit 1,7 Liter Hubraum, der in zwei Leistungsstufen angeboten wird. Die beiden Selbstzünder, 116 oder 136 PS stark, sind darüber hinaus als blue-Version verfügbar, die unter anderem mit Start-/Stop-Automatik ausgerüstet ist und den ohnehin günstigen Kraftstoffkonsum weiter verringert. So begnügt sich zum Beispiel der i40 blue 1.7 CRDi mit lediglich 4,3 Litern Diesel Gesamtverbrauch auf 100 Kilometern.
Einstiegsmodell ist der i40 Comfort. Er bietet unter anderem mit sieben Airbags, Berganfahrassistent, aktiven Kopfstützen, elektrisch verstell- und beheizbaren Außenspiegeln, elektronischer Parkbremse, Lichtsensor und Nebelscheinwerfern bereits ein umfangreiches Seriensicherheitspaket samt variable Lenkunterstützung Flex Steer.
Wie in der Businessclass dürfen sich die Eigner des i40 Style fühlen. Denn dann erweitern unter anderem Geschwindigkeitsregelanlage, Zwei-Zonen-Klimaautomatik mit automatischer Anti-Beschlagregelung für die Windschutzscheibe, Sitzheizung vorne und elektrisch einstellbarer Fahrersitz die Serienausstattung.

Hyundai i40 Kombi

rag-Verlag Georg Grafetstätter
Georg Grafetstätter
Internetportale, Verlag,
Freier Journalist und Autor


Telefon: 0170 2083621