Das Autoportal für Alle, die sich umfassend auf einen Blick über nahezu
alle Automarken und jede Typenklasse im Vergleich informieren wollen

Hyundai
Hyundai
Hyundai
Hyundai
Hyundai
Hyundai
Hyundai

Hyundai i30
Hyundai

Hyundai i30

Fünftürer setzt technisch neue
Maßstäbe in Kompaktklasse

Fünf Motorvarianten im Angebot – Spritspar-
variante blue 1.6 CRDi braucht lediglich 3,7
Liter Diesel – Variable Lenkunterstützung

Der Hyundai i30 ist neben der dreitürigen Coupe- und der Kombivariante auch als fünftürige Schräghecklimousine auf dem Markt. Zur Wahl steht die zweite Generation des Kompaktmodells, dessen unverbindliche Preisempfehlung bei 16.200 Euro für den i30 1.4 Classic startet. Der Hyundai i30 setzt mit Flex Steer, einer serienmäßig in drei Stufen verstellbaren Unterstützung der Servolenkung, auch technisch neue Maßstäbe. Zum Vergnügen wird der Aufenthalt an Bord angesichts der umfangreichen Serienausstattung, die der i30 ab Werk mitbringt. Schon in der Einstiegsvariante Classic zählen elektrisch verstell- und beheizbare Außenspiegel, Blinker mit Komfortfunktion, der Berganfahrassistent HAC, Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung und elektrische Fensterheber vorne zum Lieferumfang.
Bringt der i30 mit seiner Ausstattung schon ein hohes Maß an Komfort und Sicherheit in die Kompaktklasse, so setzt er mit seiner effizienten und zukunftsweisenden Technik Maßstäbe. Erstmals bringt Hyundai mit dem i30 blue 1.6 CRDi ein Modell im C-Segment, das weniger als 100 Gramm Kohlendioxid pro Kilometer emittiert. Ausgerüstet mit Start-/Stop-Automatik ISG und Leichtlaufreifen, beläuft sich der Norm-Gesamtverbrauch auf 3,7 Liter. 128 PS stellt das Common-Rail-Aggregat, ausgestattet mit variabler Turboaufladung VGT und wartungsfreier Steuerkette, zum Antrieb bereit. Damit ist der i30 blue bis zu 188 km/h schnell und absolviert den Sprint von null auf 100 km/h in 10,9 Sekunden. Außer als blue-Variante steht der Selbstzünder mit gleicher Leistung auch ohne verbrauchsoptimierte Maßnahmen zur Wahl. Dann ermöglicht das 1.6-CRDi-Aggregat dem i30 eine Spitzengeschwindigkeit von 197 km/h und genehmigt sich 4,1 Liter Kraftstoff pro 100 Kilometer aus dem 53-Liter-Tank. Zusätzlich steht der 1.582 ccm messende Direkteinspritzer in einer 110 PS starken Version zur Wahl mit einem Gesamtverbrauch von 4,0 Litern. Die dritte Diesel-Motorisierung ist ein 1,4-Liter-Triebwerk 90 PS und einem Kraftstoffkonsum von 4,1 Litern.
Außerdem bietet Hyundai den i30 mit zwei Ottomotoren an: Einstiegsmotorisierung ist ein 1,4-Liter-Leichtmetallaggregat mit 99 PS und 6,0 Liter Gesamtverbrauch. Top-Motorisierung bei den Ottomotoren ist ein 1,6-Liter-Benzindirekteinspritzer mit 135 PS und einem Norm-Verbrauch von 5,7 Litern.

Der Hyundai i30 ist neben der dreitürigen Coupe- und der Kombivariante auch als fünftürige Schräghecklimousine auf dem Markt. Zur Wahl steht die zweite Generation des Kompaktmodells, dessen unverbindliche Preisempfehlung bei 16.200 Euro für den i30 1.4 Classic startet. Der Hyundai i30 setzt mit Flex Steer, einer serienmäßig in drei Stufen verstellbaren Unterstützung der Servolenkung, auch technisch neue Maßstäbe. Zum Vergnügen wird der Aufenthalt an Bord angesichts der umfangreichen Serienausstattung, die der i30 ab Werk mitbringt. Schon in der Einstiegsvariante Classic zählen elektrisch verstell- und beheizbare Außenspiegel, Blinker mit Komfortfunktion, der Berganfahrassistent HAC, Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung und elektrische Fensterheber vorne zum Lieferumfang.
Bringt der i30 mit seiner Ausstattung schon ein hohes Maß an Komfort und Sicherheit in die Kompaktklasse, so setzt er mit seiner effizienten und zukunftsweisenden Technik Maßstäbe. Erstmals bringt Hyundai mit dem i30 blue 1.6 CRDi ein Modell im C-Segment, das weniger als 100 Gramm Kohlendioxid pro Kilometer emittiert. Ausgerüstet mit Start-/Stop-Automatik ISG und Leichtlaufreifen, beläuft sich der Norm-Gesamtverbrauch auf 3,7 Liter. 128 PS stellt das Common-Rail-Aggregat, ausgestattet mit variabler Turboaufladung VGT und wartungsfreier Steuerkette, zum Antrieb bereit. Damit ist der i30 blue bis zu 188 km/h schnell und absolviert den Sprint von null auf 100 km/h in 10,9 Sekunden. Außer als blue-Variante steht der Selbstzünder mit gleicher Leistung auch ohne verbrauchsoptimierte Maßnahmen zur Wahl. Dann ermöglicht das 1.6-CRDi-Aggregat dem i30 eine Spitzengeschwindigkeit von 197 km/h und genehmigt sich 4,1 Liter Kraftstoff pro 100 Kilometer aus dem 53-Liter-Tank. Zusätzlich steht der 1.582 ccm messende Direkteinspritzer in einer 110 PS starken Version zur Wahl mit einem Gesamtverbrauch von 4,0 Litern. Die dritte Diesel-Motorisierung ist ein 1,4-Liter-Triebwerk 90 PS und einem Kraftstoffkonsum von 4,1 Litern.
Außerdem bietet Hyundai den i30 mit zwei Ottomotoren an: Einstiegsmotorisierung ist ein 1,4-Liter-Leichtmetallaggregat mit 99 PS und 6,0 Liter Gesamtverbrauch. Top-Motorisierung bei den Ottomotoren ist ein 1,6-Liter-Benzindirekteinspritzer mit 135 PS und einem Norm-Verbrauch von 5,7 Litern.

Der Hyundai i30 ist neben der dreitürigen Coupe- und der Kombivariante auch als fünftürige Schräghecklimousine auf dem Markt. Zur Wahl steht die zweite Generation des Kompaktmodells, dessen unverbindliche Preisempfehlung bei 16.200 Euro für den i30 1.4 Classic startet. Der Hyundai i30 setzt mit Flex Steer, einer serienmäßig in drei Stufen verstellbaren Unterstützung der Servolenkung, auch technisch neue Maßstäbe. Zum Vergnügen wird der Aufenthalt an Bord angesichts der umfangreichen Serienausstattung, die der i30 ab Werk mitbringt. Schon in der Einstiegsvariante Classic zählen elektrisch verstell- und beheizbare Außenspiegel, Blinker mit Komfortfunktion, der Berganfahrassistent HAC, Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung und elektrische Fensterheber vorne zum Lieferumfang.
Bringt der i30 mit seiner Ausstattung schon ein hohes Maß an Komfort und Sicherheit in die Kompaktklasse, so setzt er mit seiner effizienten und zukunftsweisenden Technik Maßstäbe. Erstmals bringt Hyundai mit dem i30 blue 1.6 CRDi ein Modell im C-Segment, das weniger als 100 Gramm Kohlendioxid pro Kilometer emittiert. Ausgerüstet mit Start-/Stop-Automatik ISG und Leichtlaufreifen, beläuft sich der Norm-Gesamtverbrauch auf 3,7 Liter. 128 PS stellt das Common-Rail-Aggregat, ausgestattet mit variabler Turboaufladung VGT und wartungsfreier Steuerkette, zum Antrieb bereit. Damit ist der i30 blue bis zu 188 km/h schnell und absolviert den Sprint von null auf 100 km/h in 10,9 Sekunden. Außer als blue-Variante steht der Selbstzünder mit gleicher Leistung auch ohne verbrauchsoptimierte Maßnahmen zur Wahl. Dann ermöglicht das 1.6-CRDi-Aggregat dem i30 eine Spitzengeschwindigkeit von 197 km/h und genehmigt sich 4,1 Liter Kraftstoff pro 100 Kilometer aus dem 53-Liter-Tank. Zusätzlich steht der 1.582 ccm messende Direkteinspritzer in einer 110 PS starken Version zur Wahl mit einem Gesamtverbrauch von 4,0 Litern. Die dritte Diesel-Motorisierung ist ein 1,4-Liter-Triebwerk 90 PS und einem Kraftstoffkonsum von 4,1 Litern.
Außerdem bietet Hyundai den i30 mit zwei Ottomotoren an: Einstiegsmotorisierung ist ein 1,4-Liter-Leichtmetallaggregat mit 99 PS und 6,0 Liter Gesamtverbrauch. Top-Motorisierung bei den Ottomotoren ist ein 1,6-Liter-Benzindirekteinspritzer mit 135 PS und einem Norm-Verbrauch von 5,7 Litern.

Hyundai i30

rag-Verlag Georg Grafetstätter
Georg Grafetstätter
Internetportale, Verlag,
Freier Journalist und Autor


Telefon: 0170 2083621