Das Autoportal für Alle, die sich umfassend auf einen Blick über nahezu
alle Automarken und jede Typenklasse im Vergleich informieren wollen

Hyundai
Hyundai
Hyundai
Hyundai
Hyundai
Hyundai
Hyundai

Hyundai i30 Kombi
Hyundai

Hyundai i30 Kombi

Geräumiger Familienwagen
oder starker Lastenträger

Fünf Motorvarianten – Sparversion ist der
blue 1.6 CRDi mit 4,2 l Gesamtverbrauch –
Bis zu 1.642 Liter Gepäckraumvolumen

Der Hyundai i30 Kombi überzeugt mit einem variablen Gepäckraum, der zwischen 528 und 1.642 Liter Volumen bietet. Besonders praktisch bei voller Nutzung des üppig dimensionierten Gepäckabteils ist die vollständig ebene Ladefläche, die beim Umlegen der geteilten Rücksitzbank entsteht. Fünf Motorenvarianten stehen zur Wahl. Die unverbindliche Preisempfehlung startet bei 17.500 Euro für den i30 Kombi 1.4 Classic. Das Einsatzgebiet des i30 Kombi ist vielfältig: beispielsweise als geräumiger Familienwagen für die Urlaubsfahrt, als dynamischer Freizeitbegleiter beim Hobby oder als praktischer Lastenträger im gewerblichen Einsatz.
Zwei Benziner- und zwei Dieselaggregate, jeweils mit 1,4 und 1,6 Litern Hubraum, stehen zur Wahl, wobei der größere Selbstzünder in zwei Leistungsstufen und zudem als verbrauchsoptimierte blue-Version angeboten wird. Das Leistungsspektrum reicht bei den Benzinern von 99 bis 135 PS und bei den Dieseln von 90 bis 128 PS. Besonders effektiv ist der i30 Kombi blue 1.6 CRDi: Ausgerüstet mit Leichtlaufreifen und der Start-/Stop-Automatik ISG, genehmigt sich der hochmoderne Selbstzünder im Normverbrauch insgesamt gerade einmal 4,2 Liter Diesel. Der umfangreiche Lieferumfang der drei Ausstattungslinien Classic, Trend und Style verschafft dem i30 Kombi ein günstiges Preis-/Wert-Verhältnis. So verfügen alle Varianten beispielsweise serienmäßig über Nebelscheinwerfer, LED-Tagfahrlicht, eine Audioanlage mit RDS-Radio, CD-Spieler und Anschlussbuchsen für MP3-Player und iPod sowie eine Klimaanlage. An Bord sind stets auch ein Berganfahrassistent und Flex Steer. Diese in drei Stufen variable Unterstützung der elektrisch betriebenen Servolenkung richtet sich ganz nach den Vorlieben des Fahrers und gibt jeweils so viel Unterstützung, wie gewünscht ist.
Darüber hinaus bietet das Einstiegsmodell Classic unter anderem elektrisch verstell- und beheizbare Außenspiegel, Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung und elektrische Fensterheber vorne. Ab der Ausstattungslinie Trend kommen beispielsweise Einparkunterstützung hinten, Lichtsensor, statisches Kurvenlicht, elektrisch einklappbare Außenspiegel, elektrische Fensterheber auch hinten, Lenkrad- und Schalthebel mit Lederbezug sowie verchromte Türinnengriffe hinzu. Noch üppiger fiel die Serienausstattung des i30 Kombi Style aus: An Bord des Top-Modells kommen unter anderem Sitze mit Stoff-Leder-Kombination und Sitzheizung vorne, eine Zweizonen-Klimaautomatik, automatisch abblendender Innenspiegel und Regensensor.

Der Hyundai i30 Kombi überzeugt mit einem variablen Gepäckraum, der zwischen 528 und 1.642 Liter Volumen bietet. Besonders praktisch bei voller Nutzung des üppig dimensionierten Gepäckabteils ist die vollständig ebene Ladefläche, die beim Umlegen der geteilten Rücksitzbank entsteht. Fünf Motorenvarianten stehen zur Wahl. Die unverbindliche Preisempfehlung startet bei 17.500 Euro für den i30 Kombi 1.4 Classic. Das Einsatzgebiet des i30 Kombi ist vielfältig: beispielsweise als geräumiger Familienwagen für die Urlaubsfahrt, als dynamischer Freizeitbegleiter beim Hobby oder als praktischer Lastenträger im gewerblichen Einsatz.
Zwei Benziner- und zwei Dieselaggregate, jeweils mit 1,4 und 1,6 Litern Hubraum, stehen zur Wahl, wobei der größere Selbstzünder in zwei Leistungsstufen und zudem als verbrauchsoptimierte blue-Version angeboten wird. Das Leistungsspektrum reicht bei den Benzinern von 99 bis 135 PS und bei den Dieseln von 90 bis 128 PS. Besonders effektiv ist der i30 Kombi blue 1.6 CRDi: Ausgerüstet mit Leichtlaufreifen und der Start-/Stop-Automatik ISG, genehmigt sich der hochmoderne Selbstzünder im Normverbrauch insgesamt gerade einmal 4,2 Liter Diesel. Der umfangreiche Lieferumfang der drei Ausstattungslinien Classic, Trend und Style verschafft dem i30 Kombi ein günstiges Preis-/Wert-Verhältnis. So verfügen alle Varianten beispielsweise serienmäßig über Nebelscheinwerfer, LED-Tagfahrlicht, eine Audioanlage mit RDS-Radio, CD-Spieler und Anschlussbuchsen für MP3-Player und iPod sowie eine Klimaanlage. An Bord sind stets auch ein Berganfahrassistent und Flex Steer. Diese in drei Stufen variable Unterstützung der elektrisch betriebenen Servolenkung richtet sich ganz nach den Vorlieben des Fahrers und gibt jeweils so viel Unterstützung, wie gewünscht ist.
Darüber hinaus bietet das Einstiegsmodell Classic unter anderem elektrisch verstell- und beheizbare Außenspiegel, Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung und elektrische Fensterheber vorne. Ab der Ausstattungslinie Trend kommen beispielsweise Einparkunterstützung hinten, Lichtsensor, statisches Kurvenlicht, elektrisch einklappbare Außenspiegel, elektrische Fensterheber auch hinten, Lenkrad- und Schalthebel mit Lederbezug sowie verchromte Türinnengriffe hinzu. Noch üppiger fiel die Serienausstattung des i30 Kombi Style aus: An Bord des Top-Modells kommen unter anderem Sitze mit Stoff-Leder-Kombination und Sitzheizung vorne, eine Zweizonen-Klimaautomatik, automatisch abblendender Innenspiegel und Regensensor.

Der Hyundai i30 Kombi überzeugt mit einem variablen Gepäckraum, der zwischen 528 und 1.642 Liter Volumen bietet. Besonders praktisch bei voller Nutzung des üppig dimensionierten Gepäckabteils ist die vollständig ebene Ladefläche, die beim Umlegen der geteilten Rücksitzbank entsteht. Fünf Motorenvarianten stehen zur Wahl. Die unverbindliche Preisempfehlung startet bei 17.500 Euro für den i30 Kombi 1.4 Classic. Das Einsatzgebiet des i30 Kombi ist vielfältig: beispielsweise als geräumiger Familienwagen für die Urlaubsfahrt, als dynamischer Freizeitbegleiter beim Hobby oder als praktischer Lastenträger im gewerblichen Einsatz.
Zwei Benziner- und zwei Dieselaggregate, jeweils mit 1,4 und 1,6 Litern Hubraum, stehen zur Wahl, wobei der größere Selbstzünder in zwei Leistungsstufen und zudem als verbrauchsoptimierte blue-Version angeboten wird. Das Leistungsspektrum reicht bei den Benzinern von 99 bis 135 PS und bei den Dieseln von 90 bis 128 PS. Besonders effektiv ist der i30 Kombi blue 1.6 CRDi: Ausgerüstet mit Leichtlaufreifen und der Start-/Stop-Automatik ISG, genehmigt sich der hochmoderne Selbstzünder im Normverbrauch insgesamt gerade einmal 4,2 Liter Diesel. Der umfangreiche Lieferumfang der drei Ausstattungslinien Classic, Trend und Style verschafft dem i30 Kombi ein günstiges Preis-/Wert-Verhältnis. So verfügen alle Varianten beispielsweise serienmäßig über Nebelscheinwerfer, LED-Tagfahrlicht, eine Audioanlage mit RDS-Radio, CD-Spieler und Anschlussbuchsen für MP3-Player und iPod sowie eine Klimaanlage. An Bord sind stets auch ein Berganfahrassistent und Flex Steer. Diese in drei Stufen variable Unterstützung der elektrisch betriebenen Servolenkung richtet sich ganz nach den Vorlieben des Fahrers und gibt jeweils so viel Unterstützung, wie gewünscht ist.
Darüber hinaus bietet das Einstiegsmodell Classic unter anderem elektrisch verstell- und beheizbare Außenspiegel, Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung und elektrische Fensterheber vorne. Ab der Ausstattungslinie Trend kommen beispielsweise Einparkunterstützung hinten, Lichtsensor, statisches Kurvenlicht, elektrisch einklappbare Außenspiegel, elektrische Fensterheber auch hinten, Lenkrad- und Schalthebel mit Lederbezug sowie verchromte Türinnengriffe hinzu. Noch üppiger fiel die Serienausstattung des i30 Kombi Style aus: An Bord des Top-Modells kommen unter anderem Sitze mit Stoff-Leder-Kombination und Sitzheizung vorne, eine Zweizonen-Klimaautomatik, automatisch abblendender Innenspiegel und Regensensor.

Hyundai i30 Kombi

rag-Verlag Georg Grafetstätter
Georg Grafetstätter
Internetportale, Verlag,
Freier Journalist und Autor


Telefon: 0170 2083621